Hochzeitsreportage in Prien

Alexandra & Anton

Eine Hochzeit am 1. April? Ist das kein Scherz? Das war wohl eine der häufigsten Fragen, die Alexandra und Anton zu hören bekamen, als sie ihr Hochzeitsdatum bekannt gaben. Und dann ist das im April ja auch so eine Sache mit dem Wetter... Der April macht ja bekanntlich, was er will...

 

ABER wenn sich ein so sympathisches Paar das Ja-Wort gibt, dann stimmt von vorne bis hinten einfach alles. Ein Scherz war es ganz bestimmt nicht und die Sonne strahlte mit dem Brautpaar um die Wette. 

 

Was für eine schöne Hochzeit!

Ich traf mich mit Alexandra und Anton bereits am Vormittag, um die Porträtfotos zu fotografieren. Alexandra war eine absolut strahlende Braut. Das wunderschöne Kleid unterstrich ihre tolle Figur und sie sah einfach zauberhaft aus. Ihr Bräutigam hatte sich für den großen Tag natürlich auch sauber herausgeputzt und tauschte verliebte Blicke mit seiner Alexandra. 

 

Zusammen fuhren wir nach Schloss Hohenaschau, um dort die ersten Fotos zu schießen. Ich bin immer noch total geflasht von dieser tollen Fotolocation!

 

Im Anschluss fuhren wir zurück zu Antons Elternhaus und fotografierten im Garten der Nachbarin weiter...

Die Trauung fand in der kleinen, aber feinen Kirche St. Florian bei Wildenwart statt. 

Zur Feier fuhr die gesamte Hochzeitsgesellschaft nach Happing bei Rosenheim zum Gasthaus Happinger Hof. Dort fand zunächst ein Sektempfang im Freien statt - bei fast schon sommerlichen Temperaturen. Außerdem gab's einen Jungherrnlauf, bevor die Gesellschaft in den Saal einzog um dort den Eröffnungstanz und die Hochzeitstorte zu bewundern.

Wie es sich für eine echte bayerische Hochzeit gehört, gab es auch auf dieser Feier eine Brautentführung mit anschließender Weinstube... Let's party!!!

Zurück im Saal blieb die Stimmung ungebrochen und Alexandra und Anton beendeten ihre Traumhochzeit mit einem romantischen Tanz... Hach... 

Liebe Alexandra, lieber Anton, 

vielen Dank für diesen traumhaft schönen Tag! Ich wünsche Euch für Eure Zukunft nur das Beste!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0